Roll The Bones Records
Roll The Bones Records

Watch the Demo Track "Hell Of The Jaundiced King"

INTERVIEW

 

„Was würdest Du am Musikbusiness ändern, wenn Du könntest?“

 

„Hahaha … A L L E S !!!“

 

(Ted von WICKED DISCIPLE redet Klartext)

 

 

04.11.2019 Gregor Vogt

 

Patrick Donath aka „Ted Hetfield“, Mastermind von WICKED DISCIPLE, kenne ich bereits seit Anfang der 90er. Wir haben zusammen Songs geschrieben, in gemeinsamen Bands gespielt (zuletzt 2013 bei Greydon Fields), haben uns mehrfach verkracht und verflucht, und sind uns sogar jahrelang aus dem Weg gegangen. Die Kriegsbeile gehören natürlich mittlerweile der Vergangenheit an und 2017 ging das WICKED DISCIPLE Debut über ROLL THE BONES RECORDS an die Öffentlichkeit. Die Reaktionen der Fachpresse waren großartig, die Bewertungen und Reviews durch die Reihe am oberen Ende der Bewertungsskala. Hier kommt nun ein mehr als interessantes Interview mit Ted, der wie gewohnt sein Herz auf der Zuge trägt, und das mag ich bei ihm besonders. Viel Spaß beim Lesen!

 

Ach so…noch n kurzer Hinweis: Die Interviews findet ihr hier exakt so wieder, wie sie stattgefunden haben. Es ist nix beschönigt, begradigt, korrigiert oder gekürzt. Klartext, „frei Schnauze“ sozusagen. So, jetzt aber viel Spaß beim Lesen ;-)

 

 

 

Hi Ted, wie geht’s Dir?

 

Hi Greg – mir geht es prima – wir sind ja gerade in unsere Produktions-Endphase zu Release Nummer Zwo -  Alex kloppt noch die finalen Drums ein , ich muss noch einen Track einsingen, danach End-Mix beim Micha im Rock&Soul Studio, Mastering beim Dennis Köhne und ab geht´s zum Presswerk - wir sind schon heiß wie Frittenfett sie unter das Metaller Volk zu bringen \m/ Wie geht es Dir, liebster Labelboss ?  – Greydon Fields sind ja auch bald soweit mit Release No 3,5 (nach der EP und den 2 Full length) wenn ich den Gerüchten glauben darf, erzähl ma !

 

Ja, genau…wir stecken auch mitten in der Albumproduktion, bislang läuft es ganz gut.

Aber zurück zu euch. Wie würdest Du jemandem, der euch bislang noch nicht kennt eure Musik und eure Band beschreiben?

 

Unser Motto lautet: „Open - Minded Beat Bulldozer“ – soll heißen, wir sind für Alles offen – Von Faith No More Kiss über ELO (ja die Popband!!! Leute, Jeff Lynne ist ein Arrangement & Chorus Gott) bis Pantera, Slayer oder die alten Bay Area Helden…es darf Alles rein, solange es Spaß macht und vom Herzen kommt

 

Euer Album „Salvation Or Decline“ ist seit 2017 auf dem Markt.  Konnte euch das Teil Türen öffnen? Bist Du zufrieden mit der Entwicklung? Erzähl‘ mal, was habt ihr so getrieben?

 

Wir haben im September 2017 die erste CD „Salvation Or Decline“ bei Dir veröffentlichen dürfen (Danke nochmals dafür und deine tolle Arbeit \m/) und wirklich wahnsinnig gute Reviews bekommen, ist kein blabla – is so (Einfach mal googlen, die meisten stehen ja noch online)  - genutzt hat es nichts !!! (Ausgenommen natürlich die „Ich kauf mir tolle Reviews über Werbeanzeigen“ – Mafia vom Rock Hard, aber die kriegen auf der nächsten CD mit dem Song Firlefanz (Arbeitstitel) noch ihr Fett weg ;-) durch Klinkenputzten & und viel „Freunde“ – Stalking bei Facebook haben wir um die 140 CDs verkauft und somit haben wir die Presswerk Kosten drin, mehr leider nicht – aber okay wir spielen ja auch nicht live der CD-Kauf-Markt ist ja auch nahezu total eingebrochen – mittlerweile wissen viele Leute gar nicht mehr wo sie ne CD abspielen sollen…Aber man macht´s  ja für den Spaß und die Liebe zur Musik

 

WICKED DISCIPLE ist ja Dein Projekt. Wer ist aktuell noch an Bord? Stell doch mal das aktuelle Line Up vor.

 

Also zum einen ist da der Alex Knauff – ein unglaublich begabter Schlagzeuger aus dem Raum Frankfurt. Wie alle von uns, hauptsächlich Studio Musiker, aber auch Schlagzeuglehrer und Klangtherapeut - ich hab schon die Demo Drums zu den Songs gehört und hatte Gänsehaut. Und dann haben wir da noch den Michael „Mike“ Neugebauer ohne Ihn ginge ja gar nix, der spielt Rhythmus Gitarre und wir teilen uns die Lead Soli, außerdem spielt er 90% der Bass Spuren, ist der Toningenieur, Riff-Verbesserer und Co-Produzent. Ich selbst spiele die andere Rhythmus-Gitarre, die andere Hälfte der Soli und schreib die Musik, die Texte und singe sowohl Lead als auch die Chöre …Gangshouts sind vom Wicked Choir From Hell.

 

 

Welche "Zutaten" kommen in einen perfekten WICKED DISCIPLE -Song? Was macht euch aus? Macht ihr euch darüber Gedanken oder passiert das eher unbewusst?

 

Verdammt gute Frage und was macht ne verdammt gute Frage aus? Richtig, sie ist schwer zu beantworten, hahaha –. Für mich ist ein perfekter Song erstmal ein Song mit einem tollen Refrain – das ist das absolut WICHTIGSTE und wenn der Song den Leuten gefällt- umso BESSER!!! Black-, Death oder Pagan Metaller werden unsere Musik hassen

 

Welche Bedeutung hat euer Bandname für euch, unabhängig von der Übersetzung?

 

Den Bandnamen hab ich mir ausgedacht. Wicked bezieht sich dabei auf Wicked Lester (das ist die Band bevor se KISS hießen), denn KISS waren ja meine ersten Idole & Kissed Disciple war mir zu Glamrock, hahahaha - Disciple bezieht sich da auf den Testament Song „Disciples Of The Watch“ der war mein erster Thrash Lieblings Song und ich fand das Wort Disciple so heavy – besonders dann wenn Chuck Billy ihn live ansagt - OBEY !!!!

 

Welche Bands haben euch musikalisch geprägt? Finden sich diese Einflüsse in eurer Musik wieder oder wie macht sich das bemerkbar?

 

Unsere Einflüsse kann man gar nicht alle aufzählen. Einige nannte ich ja schon zu Anfang, aber da gibt es natürlich von Michas Seite noch einige Nu Metal Bands (Disturbed, Godsmack auch…Korn) und wir alle lieben natürlich den Bay Area Thrash (Metallica, Megadeth, Exodus, Anthrax, Slayer)

 

Wie kann man sich bei euch den Songwriting-Prozess vorstellen? Werden die Songs im Proberaum geschrieben, kommt jeder mit Ideen, die man gemeinsam ausarbeitet oder werden komplette Songs oder Entwürfe von den Songwritern vorgestellt? Wie macht ihr das?

 

Ich quatsch einfach mal drauf los – Also ich schreib zuhause Riffs, eigentlich täglich und natürlich ist da auch total viel Schrott dabei, dazu später – Ich schreibe NIEMALS ganze Songs, denn Mike & Ich sind nur zusammen ein perfektes Arrangement-Team. Mit der Sammlung fahr ich dann ca. 1x im Monat zum Mike ins Rock & Soul Studio nach Duisburg (Im Kofferraum fährt immer ne Kiste Königs Pils mit). Wir hören uns dann so ‚ne Stunde die Riffs bis wir der Meinung sind wir haben genug für einen neuen Song. Wir überlegen dann schon mal das Arrangement und sortieren auch noch gerade erwähnten Müll aus. Manchmal hängt man als Erschaffer zu sehr an sein Zeug, da ist ein weiteres paar Ohren sehr hilfreich…Nach der Entsorgung sortieren wir die ausgewählten Premium-Riffs und programmieren eine Drum Spur (die Alex später dann aber nicht zu hören bekommt denn er soll ja spielen worauf er Bock hat) danach spielen wir die Gitarren sauber ein und Mike spielt die Bass Spur ein und mixt das Instrumental – währenddessen schreib ich meist die Lyrics (manchmal hab ich aber auch ‚ne Blockade, dann muss ich für den Track nochmal hin) danach werden die ersten Bierflaschen geöffnet und ich sing entweder schon die Lyrics oder halt so lalalaschwuppdiwuppdidum Vocals und wir versuchen auch schon paar Backing Harmonien zu entwickeln, hicks

 

Haha, klingt gut :-) Wie wichtig ist euch musikalische Eigenständigkeit? Häufig ist es ja so, dass z.B das Covern von bekannten Songs den Saal zum Kochen bringt. Wird Eigenständigkeit noch ausreichend wertgeschätzt? Oder möchte man da vielleicht dann eher wie, sagen wir mal, Iron Maiden oder Judas Priest klingen um besser anzukommen?

 

Also wenn wir live spielen würden, würden wir auch was covern denn das WICHTIGSTE ist ja das die Zuschauer unterhalten werden….ich bzw. wir machen uns da aber im Studio überhaupt keinen Kopf, wir machen was uns gefällt und das unsere Refrains so kommerziell klingen, liegt daran das wir catchy Refrains lieben –  wir investieren wie gesagt maximal 60 Minuten Zeit ins Arrangement der Rest ist einfach drauflos

 

Wovon handeln Deine Texte? Gibt es einen roten Faden oder wiederkehrende Themen, die Dich beschäftigen? 

 

Ja, und sie sind mir auch sehr wichtig, aber trotzdem soll sie jeder für sich selbst interpretieren – ich bin davon überzeugt das sich fast jeder da widerfinden wird. Es gibt natürlich auch immer einen Oldschool Thrash Song mit 80er Jahre Touch, der hat dann eher ‚nen Fun Text.

 

Eine Band am Laufen zu halten ist ja mitunter sehr zeitaufwändig (Proben, Songs schreiben, planen / organisieren, Gigs, etc.) ...Welchen Stellenwert hat eure Band in eurem Alltag? Wie bekommt ihr zeitlich das hin? Wie oft probt ihr zum Beispiel?

 

Im Kopf ist die Band bei mir manchmal etwas überpräsent da ich immer irgendwelche Ideen habe: Seien es Texte, Melodien, Layout Ideen undundund. Proben tun wir ja nicht, weil wir ja wie gesagt alles spontan einkloppen – ich glaub Alex probt die Songs in Frankfurt ein bisschen, da er ja am Entstehungstag nicht dabei ist….

 

In welchem Studio habt ihr das Album aufgenommen? Liegt euch die Studioarbeit, oder ist das eher ein leidiges Thema?

 

Die Studioarbeit ist das Einzige worauf ich persönlich noch Lust habe – Live ist mir alles zu langweilig, da hab‘ ich fast alles gesehen. Micha (The Atrium) und Alex (The Ventilators) spielen mit ihren Hauptbands live…ich bin da raus. Ich funktioniere nicht so gut in einer Gruppe, wie du ja sicherlich weißt :-D  (ich erinnere mich verschwommen, hahaha... Anm.d.V.) Obwohl die Artcrime & Greydon Fields Zeit auch häufig echt schön war-

 

Das Albumcover ist wirklich cool. In welchem Kontext steht es mit den Songs, bzw den Texten? Wer ist der Künstler und wie seid ihr auf ihn gekommen?

 

Schön, dass du es ansprichst. Das Cover aber auch das gesamte 16-seitige Booklet stammt von Selina Maleska (aka meine Freundin). Ich habe Sally hier und da mal was erzählt was ich mir so grob vorstelle, aber 85% sind von ihr. Was mir nur wichtig war, dass der James Hetfield im Booklet ist und das Easter Egg (das aber noch niemand entdeckt hat- und glaub ich auch niemals entdeckt werden wird) – Falls doch kriegt derjenige die 2 Picture Vinyl Singles geschenkt (erschienen bei ftwctp.de). Lösungsversuche gerne an: hetfield1970@web.de

 

 

Welche Social Media Kanäle nutzt ihr wofür und wie denkst Du generell darüber?  Hat man als Band heutzutage auch ohne Social Media noch eine Chance? Wie präsent sollte man dort sein? Was meinst Du?

 

Ich mach hauptsächlich das sterbende Senioren Ding called „Facebook“ da haben wir 2600 Follower (schnarch) und auch oldschool „Youtube“… des Weiteren versuch ich noch Bandcamp. Chancen ? Hör mir auf mit Chancen – wir machen Underground und sind Underground - who cares…and who´s buying ?!

 

Metal Fans ticken ja doch noch anders als der Rest der Welt. Vinyl und CDs stehen (noch?) hoch im Kurs und werden gekauft.  Die meisten Fans wollen ein „Produkt“ im Schrank stehen haben oder sogar auch sammeln. Was denkst Du wie sich der Musikmarkt entwickeln wird? Ist die Zukunft digital, bzw. ohne physische Tonträger? Könnte man sich dann am Merchstand euer Album runterladen?

 

Mir ist das mittlerweile wurscht – ich mache die bestmögliche Musik, habe das Glück sie über Roll-The-Bones (CDs) und FTWCTP (Vinyl) zu vertreiben… es tut mir nur n bisschen um den Nachwuchs leid…aber vielleicht ist es auch gut so, denn früher haben ja die Musiker in der Vertriebskette ja auch fast nichts bekommen. Vielleicht ist es jetzt transparenter und der Beweggrund Musik zu machen „Ruhm, Reichtum, Sex und Drogen“ fällt weg – keine Ahnung.

 

 

Wie stehst Du zu Videos / Musikclips? Ist da was in Planung? Wie kann man sich von der Masse abheben? Geht das überhaupt?

 

Wir werden sicherlich wieder 1-2 Lyric-Videos auf YouTube machen, aber für mehr ist kein Geld da.

 

Was kann ich für Merch von euch kaufen?

 

Unser Merch besteht momentan aus der CD, 2 Picture Vinyl 7“, ne Tasse und auf Anfrage lassen wir gerne Shirts & Hoodies anfertigen oder stellen die Druck Dateien umsonst zur Verfügung.

 

 

Gibt es eigentlich auch eine "Szene" auch unter den Bands, oder gibt’s die Szene nur unter den Fans?  Sehen sich Bands als Kumpels, die sich gegenseitig unterstützen oder eher als Konkurrenz?

 

Bevor ich mich wie ein „Früher war Alles besser“ Waldorf & Stattler anhöre, sage ich dazu lieber nichts – würde eh den Rahmen sprengen…. bin ja mittlerweile auch schon n paar Tage dabei.

 

Was denkst Du, wie sich Metal im Allgemeinen weiterentwickeln wird? Die großen Bands werden wohl früher oder später abtreten. Wie geht’s dann weiter? Hol doch mal die Glaskugel raus und wage eine Prognose

 

Zum Schluss kommen die Fragen mit denen ich dann jeden vergraulen soll, oder was?  ;-)

Macht alle was ihr wollt – ob Metal oder Rock oder guten Pop (nein nicht das auf EInsLive )– macht gute Musik. Und hört Internet Radiosendungen wie Riffgewitter oder Radio Gehacktes, nicht die Plastikscheiße auf – wie gesagt – eins Live

 

 

Wir kommt ihr an neue Gigs? Arbeitet ihr mit einer Booking- Agentur zusammen oder bewerbt ihr euch selbst?

 

Kommt ja für uns nicht in Frage – jüngeren Bands würde ich in Bezug auf Booking, wenn man mich fragt – empfehlen DO IT YOURSELF

 

Wie geht es mit der Band weiter? Verfolgt ihr konkrete Ziele?

 

Keine Ziele, keine Pläne. einfach weiter Musik machen und veröffentlichen.

 

Wenn Du am Musikbiz etwas ändern könntest, was wäre das?

 

Hahahahahhaha, ich hab‘ ja schon so Einiges mitgemacht, aber da weder du noch deine Leser 100 Stunden Zeit haben sag ich es knapp. A L L E S

 

Würdet ihr gerne von der Musik leben können, oder siehst Du das eher als einen Traum, der besser NICHT in Erfüllung gehen sollte?

 

Ich sag immer, wenn ich es geschafft hätte damals, wäre ich jetzt wahrscheinlich schon lange tot, denn ich hätte es maßlos übertrieben…das man ich keinen Erfolg habe treibt mich ja an weiterzumachen. Wenn man es geschafft hat wird man glaub ich satt – es gibt ja genug Beispiele dafür.

 

 

Ted, danke für das Interview……..!

 

Ich bitte dich…wir haben zu danken – besonders für dein Engagement bei RTB. Ich wünsche Euch viel Erfolg mit der nächsten Greydon Fields CD und den anderen Label Kumpels den Erfolg den sie sich wünschen. Vielleicht sieht man sich ja mal bei nem Gig oder so. Grüße mir deine Bandkumpels, Frau und Kind.

 

 

Links:

 

Homepage: https://wickeddisciple.bandcamp.com/

 

Youtube: https://www.youtube.com/user/MeTeddyCa

 

Facebook: https://www.facebook.com/wicked.disciple.de

 

Instagram: https://www.instagram.com/wickeddisciple/

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Roll The Bones Records